Kürbiscremesuppe mit Ingwer und Orangensaft

Warum dieses Rezept für Köchin Claudia vom Osttiroler Hotel Gasthof Gribelehof in Lienz ein wahres Genuss-Rezept ist…
“Dieses Rezept ist einfach ein Klassiker für die Herbstzeit, da der Kürbis Saison hat. Der Ingwer bringt eine besondere Schärfe und Süße in dieses Gericht! Besonders gut lässt sich die Suppe mit einer frischen Scheibe Vollkornbrot kombinieren.”

Zutaten für 2 Personen

  • 240g Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 30g Butter
  • 2 kleine Karotten
  • 80ml frischgepresster Orangensaft
  • 200ml Milch/Sojamilch/Gemüsebrühe
  • Ingwer
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • Koriander nach Geschmack
  • Kürbiskerne
  • 2EL saure Sahne

Zubereitung:

  • Kürbis grob zerkleinern und Kerngehäuse entfernen. Je nach Kürbisart muss die Schale entfernt werden – beim gebräuchlichen Hokkaidokürbis nicht. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, in Butter anschwitzen.
  • Kürbisstücke und die mit der Gemüsebürste gesäuberten Karotten auf einer groben Reibe raffeln. Beides zu den Zwiebelwürfeln geben und anschmoren. Mit Orangensaft ablöschen und gardünsten. Mit dem Passierstab pürieren und mit heisser Milch oder Gemüsebrühe auffüllen. Mit den Gewürzen abschmecken, mit Kürbiskernen bestreuen und mit 1 Klacks saurer Sahne servieren.

Tipp: Etwas Orangensaft zurückbehalten und beim Anrichten in die Suppe gießen!

Rezept entnommen aus dem Buch "Fasten für Genießer", Borovnayk, Brandstätter Verlag.