Was ist Fastenwandern?

  • Fastenwandern bringt Fasten und Wandern zusammen.
  • Es vereint Bewegung, Naturerlebnis und Verzicht auf Nahrung.
  • Es ist ein Zurückfinden zu einem der natürlichsten Zustände des Menschen.
  • Wir wandern täglich mehrere Stunden im Fastenschritt.
  • Quartier: fixer Standort oder von Ort zu Ort
  • Gelände: Am Berg oder im flachen Gelände
  • Fastenmethoden: Buchinger Fasten, Basenfasten, Breuss Fasten, Intervallfasten


Ja, es ist möglich ohne Essen weite Strecken zu gehen!

Der menschliche Körper ist einerseits perfekt darauf ausgerichtet, längere Strecken zu Fuß zurückzulegen. Für unsere Vorfahren war es ganz natürlich, immer wieder längere Perioden mit wenig oder gar keiner Nahrung auszukommen.

Warum Fastenwandern?

  • Der Unterschied zum herkömmlichen Fasten besteht in der Bewegung und tiefen Atmung während des mehrstündigen Gehens, was die positiven Effekte des Fastens, wie z.B. die Autophagie, verstärkt.
  • Fasten als auch Wandern hilft dir, deine natürliche Regenerationsfähigkeit zu stärken und wirkt so als einfache, natürliche Gesundheitsvorsorge.
  • Du kannst neue Wege im Denken finden, wenn du körperliche Bewegung mit Fasten verbindest.
  • Gehen in Stille, gehend in ein gutes Gespräch vertieft…. ein bewegter Geist in einem bewegten Körper.
  • „Schritt für Schritt zur eigenen Mitte“

Wer sind wir?

  • Wir sind eine Gruppe von ärztlich geprüften Fastenleiterinnen und zertifizierten Wanderführerinnen, die sich auf das Fastenwandern spezialisiert haben.
  • Wir planen, gestalten und organisieren Fastenwanderwochen mit geringem ökologischen Fußabdruck.
  • Wir treten unter dem Namen „Fastenwandern in Österreich“ auf.
  • Als Mitglieder der ggf, Gesellschaft für Gesundheitsförderung, teilen wir deren Werte und Ziele.
  • Darüber hinaus haben wir für uns eigene Grundsätze und Absichten definiert, die wir als Gruppe teilen, und die für uns bei der Umsetzung unserer Fastenwander-Angebote richtungsweisend sind.